So erhöhen Sie die Kundenfrequenz Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einer Umfrage zu Folge glauben Verkäufer, dass sie rund 22% Ihrer Arbeitszeit direkt mit dem Kunden im Gespräch sind. Doch es stellte sich heraus, dass es tatsächlich nur 11% sind.

Es ist ziemlich egal, ob der direkte Kundenkontakt in Ihrer Branche gefühlt bei 22%, 30% oder 60% liegt. Falls Sie den tatsächlichen Kundenkontakt wirklich einmal messen sollten, so stellt sich oftmals heraus, dass es deutlich weniger ist, als vermutet. Die Gründe dafür können vielschichtig sein. Viele Unternehmen verlangen von ihren Verkäufern, dass sie nebenbei eine Karriere als Buchhalter machen. Die Verkäufer sollen sich durch Excel Tabellen quälen, endlose Reportings machen und verlieren sich in administrativen Aufgaben. Ihnen fehlt der Fokus auf die Aufgaben, die wirklich zählen.

Die gefühlte Kundenfrequenz ist deutlich höher als die tatsächliche.

Eines steht fest: Die gefühlte Kundenfrequenz ist deutlich höher als die tatsächliche. Und das führt dazu, dass der Umsatz stagniert.

Anders als im stationären Handel, haben Sie es am Telefon selbst in der Hand, mit wie vielen Kunden Sie sprechen. Im stationären Handel sind Sie abhängig von den Kunden, die Ihren Laden besuchen und können Maßnahmen integrieren, die die Besucherzahl erhöhen. Um die Gespräche am Telefon zu erhöhen, brauchen Sie schlicht und ergreifend nur eines zu tun: Die Nummer wählen.

Verstehen Sie mich bitte richtig – es geht nicht darum, noch härter und länger zu arbeiten, um mehr Kundengespräche einzuplanen. Es geht darum, die täglichen Aufgaben auszuwerten und auf die effektiven Schritte zu reduzieren. In Zeiten der Digitalisierung gibt es eine große Anzahl von Optimierungsmöglichkeiten, damit Verkäufer wirklich nur das tun, wofür sie berufen sind – verkaufen.

Stellen Sie folglich die Aufgaben in den Mittelpunkt, die den Umsatz beeinflussen und priorisieren Sie danach. Es gibt nur zwei wichtige Aufgaben, um den Umsatz zu steigern: die Qualität der Kundengespräche und die Anzahl.

Durch das Erhöhen der Quantität erhalten Sie mehr Möglichkeiten, Ihre Gesprächstaktiken zu reflektieren, überdenken und auszuwerten. Sie bekommen messbare Ergebnisse und werden immer geübter darin, Einwände zu erkennen und aus dem Weg zu räumen. Durch mehr Chancen zu lernen erhöhen sich Ihre Chancen zu wachsen. Folglich werden auch Ihre Umsätze steigen. Je besser Sie in den Verkaufsgesprächen performen, desto mehr Kunden führen Sie zum Abschluss. Und dies hat wiederum zur Folge, dass Ihre persönliche Zufriedenheit steigt. Erfolg macht Spaß ;-)

Es bleibt festzuhalten – eine Erhöhung der Kundenfrequenz durch effektiveres und effizienteres Arbeiten führt zu einer größeren Zufriedenheit aller Beteiligten, sofern die Hausaufgaben gemacht werden.

Wie Sie Ihre Hausaufgaben richtig machen, erfahren Sie hier in LIMBECK. VERKAUFEN.

Ihr

Steffen Becker

Über Steffen Becker

Steffen Becker hat über 25 Jahre Erfahrung im Verkauf. Er wird als Sparringspartner in der Entwicklung von Unternehmern und Vertriebsmannschaften eingesetzt. Unternehmen schätzen seine zuvorkommende sowie tiefgreifenden Erfahrungen insbesondere im Lösungsverkauf, die er auch bei der Limbeck® Group einbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.