Sales Training Inhalte – So bleibt das Wissen langfristig im Kopf Hinterlassen Sie einen Kommentar

In meinen Seminaren höre ich als Kommentar zum Thema Sales Training Inhalte hin und wieder Sätze wie „Das kenne ich schon!“ Das ist grundsätzlich auch gut, ich frage weiter: „Kannst du es auch? Und wenn ja, machst du es auch?“ Und beim Machen trennt sich die Spreu vom Weizen.

Auch wenn viele Mitarbeiter für fachliche Gespräche bestens mit den Vorteilen ihrer Dienstleistungen und/oder Produkte vertraut sind, scheitern viele beim Übersetzen, beim Umsetzen, beim Tun, beim Machen!

Unterschied von Wissen und Machen

Es ist halt nicht immer nur die Fachkompetenz, die einem Verkäufer Gehör verschafft und zu nachhaltigen Erfolg führt. Auch die eigene Einstellung, Motivation und das Umsetzten von bereits bestehenden oder neu erlernten Sales Training Inhalten sind notwendig, um langfristigen Erfolg zu erzielen.

Die Art der Begegnungen und der Umgang zwischen Menschen sowie das eigene professionelle Auftreten bringen Verkäufer nachhaltig weiter. Konsequent in der Sache – fair und beziehungsorientiert im Umgang miteinander.

Die Gesprächsergebnisse und die Form der Beziehung entscheiden darüber, wie Verkäufer von Kunden wahrgenommen werden und prägen die Qualität (und letztendlich auch die Quantität) der Zusammenarbeit.

Investition in Sales Training Inhalte

Also wird in Sales Training Inhalte investiert – doch leider häufig in Standardtrainings. Für individuelle Bedarfsanalyse und persönliche Begleitung der Teilnehmer bleiben vor und nach den Trainings weder Zeit noch Ressourcen.

Das Ergebnis: der Lerneffekt verpufft genauso schnell, wie die Sales Training Inhalte durchgehastet wurden.

Viele Studien belegen es auch immer wieder schwarz auf weiß: klassische Standardtrainings bringen kein Unternehmen mehr an die Spitze. Fehlt es den Verkäufern an Motivation? Brauchen diese Mitarbeiter ein Motivationstraining? Eher nicht!

Es liegt vielmehr an mangelnder Vor- und Nachbereitung von geplanten Trainingsmaßnahmen. Daraus resultiert, dass keine nachhaltige Umsetzung von geschulten Trainingsinhalten in die tägliche Praxis erfolgt.

Von allen Trainingsteilnehmern setzen so trainiert

  • 15 % erfolgreich und nachhaltig die Trainingsinhalte ins tägliche Tun um
  • 70 % scheitern beim Umsetzen, lassen es danach und/oder kehren zu den bisherigen Methoden zurück
  • 15 % aller Teilnehmer überhaupt nichts um

Weg mit Standardlösungen aus dem Koffer, hin zu modular aufgebauten Trainings, die sich an den spezifischen Gegebenheiten der Trainingsteilnehmer orientieren. Es sind individuelle und stets agile Lösungen, die jederzeit Raum für Überarbeitung, Verfeinerung und Ergänzung lassen.

Erfolgreich werden Sales Trainings, wenn sie optimal vorbereitet, durchgeführt und begleitet werden. Denn dann werden die Sales Training Inhalte effektiv und nachhaltig umgesetzt. Die Investition in Trainings wird erfolgreich, wenn zu etwa 25 % in die Vorbereitung, 50 % in die Durchführung und 25 % in die Nachbereitung und Follow-Up – u.a. in Training-on-the-Job – verteilt wird.

Training-on-the-Job

Training-on-the-Job ergänzt perfekt vorangegangene Trainings und Schulungen. Es ist eine individuelle Intensivschulung, Begleitung und Coaching direkt am jeweiligen Arbeitsplatz, im Verkaufsgespräch am Telefon oder direkt im Kundengespräch.

Es hilft bei der Entwicklung und dem Ausbau von persönlichen Stärken, eigene Fähigkeiten werden weiter gesteigert, die vertriebliche Überzeugungskraft und die eigene Einstellung werden optimiert, um im täglichen Tun noch erfolgreicher zu sein.

Training-on-the-Job

  • analysiert aktuelles Vorgehen im Tagesgeschäft
  • dient zur Sicherstellung des Praxistransfers von Trainingsmaßnahmen
  • implementiert Trainingsinhalte in den Praxisalltag
  • feinjustiert Trainingsinhalte in die Kommunikation mit Kunden und Interessenten
  • gibt Feedback und Tipps aus der Praxis für die Praxis
  • hilft Optimierungspotentiale offen zu legen
  • bespricht individuelle Verhaltensalternativen
  • vermittelt eventuell noch fehlendes Hintergrundwissen
  • führt zu weiteren individuellen Zielkonkretisierungen

Training-on-the-Job ist ein absolut ergebnisstarkes Personalentwicklungsinstrument. Das gezielte Entwickeln der Beratungs- und Verkaufskompetenz ist maßgeblich für nachhaltige Kundenbindung und daraus resultierende gesteigerte Umsatzzahlen.

Die in Trainings erarbeiteten Kompetenzen lassen sich vor Ort im Kundentermin erfolgreich in das eigene Tun umsetzen und nach Beendigung des gemeinsam durchgeführten Kundengesprächs reflektieren und nachhaltig festigen.

Ob als Außendienstbegleitung für Berater und Verkäufer, als Coaching im Service-Center oder als Begleitung auf dem Messestand während des Messebetriebes – vor Ort und unter realen Bedingungen werden Sales Training Inhalte und Entwicklungspotenziale direkt angewendet und erfolgreich implementiert. Individuelle Lösungen können Sie sofort erfolgreich anwenden – praxisnah und ohne Umwege.

Wir helfen dabei Persönlichkeiten zu entwickeln, neue Kompetenzen und Fähigkeiten aufzubauen und dauerhaft in das eigene tägliche Tun zu integrieren.

Informationen zu uns, unserem agilen LOOP-Prozess, unseren Trainings und Coachings, Unterstützung und Tipps für erfolgreiches Führen findet ihr im neuen Buch von Martin Limbeck LIMBECK. VERTRIEBSFÜHRUNG.

Eine erfolgreiche Woche – mit Motivation, die bleibt.

Walter Rößling

Über Walter Rößling

Bei Walter Rößling profitieren Sie von seiner 24-jährigen Berufspraxis als Verkäufer und Manager. Besonders seine fundierten Praxiserfahrungen beim Auf- und Ausbau von Verkaufsstrukturen in europäischen Ländern werden von seinen Kunden sehr geschätzt. Heute vermittelt er seine Erfahrung bei der Limbeck Training Group. Hier geht es zum Trainerprofil von Walter Rößling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.