Hart in der Sache, fair zum Menschen Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ob selbstständiger Einzelkämpfer oder Vorstand einer AG, ob Geschäftsführer eines kleinen Betriebs oder eines großen Unternehmens, ob Teamleiter mit drei Mitarbeitern oder Abteilungsleiter eines DAX-Konzerns, ob Familienvater mit schmalem Einkommen oder Besitzer einer Stadtvilla im Nobelviertel: Einen erstklassigen Verkäufer interessieren keine Titel und Hierarchien, denn er hat den gleichen Respekt vor jedem seiner Kunden – und er erwartet, dass seine Kunden ihm ebenso Respekt entgegenbringen, weil er für sie alles gibt.

Er verkauft immer auf Augenhöhe mit seinen Kunden. Er bleibt hart in der Sache, aber fair zum Menschen. Er lässt sich nicht herabstufen, hat es aber ebenso wenig nötig, jemanden über den Tisch zu ziehen. Ob ihm ein Kunde gegenübersitzt, der offensichtlich kein großer Umsatzbringer ist, oder ob ihm ein Auftrag winkt, von dessen Provision er den nächsten Wellness-Urlaub auf den Seychellen finanzieren könnte – ihm liegt das optimale Angebot für seinen Kunden am Herzen. Das zählt, und alles andere – Doktortitel, Topmanagement, dicke Autos vor der Unternehmenszentrale oder Ein-Mann-Bude, Handwerksbetrieb oder zehn Jahre alter Golf – ist nachrangig.

Ein erstklassiger Verkäufer ist kompromisslos kontaktfreudig, gerade weil ihn der Status seines Kunden herzlich wenig juckt. Er ist offen, freundlich, höflich, im besten Sinne neugierig auf seine Kunden. Er ist an Menschen interessiert, denn er weiß, seine Kunden spüren, wenn er es nicht ist. Aber deswegen ist er nicht mit Perwoll gewaschen oder ein treudoofer Gute-Laune-Bär. Der Verkäuferjob ist kein Häkelkurs an der VHS. Wer einem Topverkäufer gegenüber seine Kundenmacht ausspielen möchte, muss mit klarer Kante rechnen. Wer ihn im Preis runterhandeln will, gewöhnt sich auch als Kunde an ein Nein, das er von laschen und mutlosen Mittelmaßverkäufern nicht kennt. Aber genau diese Offenheit und Klarheit schätzen Kunden an einem Topverkäufer, deshalb ist er ein begehrter Gesprächs- und Verhandlungspartner.

Natürlich weiß der Topverkäufer: Je weiter oben in der Hierarchie, desto größer die Entscheidungen. Je größer die Entscheidungen, desto größer das Budget. Je größer das Budget, desto mehr Umsatz und Gewinn. Und: Je teurer eine Leistung, desto leichter ist sie zu verkaufen, umso weniger Personen sind an der Entscheidung beteiligt. Und natürlich ist er ein Umsatz- und Provisionsjäger – aber eben nicht nur für einen Auftrag. Was ihn antreibt, ist, seinen Kunden zu begeistern, um ihn dauerhaft an sich und sein Unternehmen zu binden. Denn dann kommen der Umsatz und die Provision ganz von allein. Außerdem ist er immer perfekt auf seinen Kunden vorbereitet, um mit voller Überzeugung hinter seinem Produkt und seinem Unternehmen zu stehen. Er geht mit dem großen Willen in ein Gespräch, seine Ziele zu verwirklichen – da ist er hart gegen sich selbst.

Diese Haltung zeichnet Topverkäufer aus: Kontaktfreudigkeit, Respekt, Geradlinigkeit, Zielstrebigkeit. Machen auch Sie sich zum begehrten Gesprächspartner Ihrer Kunden!

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Oder kennen jemanden, der sich beruflich verändern möchte? Wir suchen ab sofort zur Unterstützung unseres Teams unter anderem einen (Junior)-Verkaufstrainer (m/w), sowie echte Vertriebsprofis für unser Franchise-System.

Neugierig geworden? Hier finden Sie unsere Stellenangebote.

Über Martin Limbeck

Martin Limbeck zählt zu den Spitzenverkaufstrainern und gilt als der Verkaufs-Experte im deutschsprachigen Raum. Er ist „Trainer des Jahres“ 2008 und 2011 und wurde zwei Mal mit dem Conga Award ausgezeichnet (2009 und 2010). Martin Limbeck erhielt 2012 den Preis als “International Speaker Of The Year 2012” und zudem wurde er zum „TOP SPEAKER Of The Year 2014“ ausgezeichnet. Hier geht es zur Webseite von Martin Limbeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.