Dreamlist: Immer nach vorn schauen! Hinterlassen Sie einen Kommentar

Eine besonders wichtige Lektion, die ich gelernt habe: Schau immer nach vorne! Was machen Sie, wenn es mal nicht so gut läuft? Ich wette, Sie linsen nach den Umsätzen Ihres Teams vom letzten Jahr und sind dann noch eine Spur betrübter. Schluss damit, das bringt gar nichts!

Über das Gestern herauszuragen ist das einzig Sinnvolle. Sonst hört Ihr Herz irgendwann auf, fürs Verkaufen und Führen zu schlagen. Und dann können Sie direkt im Bett bleiben.

Der einzig richtige Weg, sich zu motivieren, besteht darin, seine Zukunft zu gestalten. Machen Sie Pläne, stecken Sie sich Ziele ab, die Sie erreichen wollen.

Und machen Sie das auch mit Ihren Mitarbeitern! Werten Sie aus, was gut lief und wo Optimierungsbedarf besteht und führen Sie Zielgespräche mit Ihren Mitarbeitern. Selbst mein Sohn hat das irgendwann kapiert.

Die Noten vom letzten Semester sind für ihn bereits Schnee von gestern. Stattdessen überlegt er sich schon mal, wie er bei der nächsten Hausarbeit abschneiden will. Glauben Sie mir: Diese Visualisierung, diese Selbstmotivation ist kinderleicht. Und sie funktioniert.

Haben Sie schon mal von den „Big Five“ gehört?

Dahinter verbergen sich fünf Tiere: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Vor gut 100 Jahren war es der Traum eines jeden Großwildjägers, dieses Quintett zu erlegen.

Gute Führungskräfte denken auch so. Sie machen sich eine „Dreamlist“: Eine Liste von Kunden also, die so groß, wichtig und unwahrscheinlich zu akquirieren sind, dass sie eigentlich nur von ihnen träumen können.

Nehmen Sie sich mit Ihrem Team ein Blatt Papier, schreiben Sie sie auf – und pinnen Sie sich diese Liste irgendwo hin. Wo Sie und Ihre Mitarbeiter sie immer sehen können.

Das motiviert ungemein, ganz gleich, in welcher Branche Sie arbeiten. Und dann gehen Sie es Schritt für Schritt an. Sie werden sehen: Es funktioniert!

Über Martin Limbeck

Martin Limbeck zählt zu den Spitzenverkaufstrainern und gilt als der Verkaufs-Experte im deutschsprachigen Raum. Er ist „Trainer des Jahres“ 2008 und 2011 und wurde zwei Mal mit dem Conga Award ausgezeichnet (2009 und 2010). Martin Limbeck erhielt 2012 den Preis als “International Speaker Of The Year 2012” und zudem wurde er zum „TOP SPEAKER Of The Year 2014“ ausgezeichnet. Hier geht es zur Webseite von Martin Limbeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.