Vom Talent zum Profi im Vertrieb? Hinterlassen Sie einen Kommentar

Im Sport ist die Methode der „Talentförderung“ bereits seit Jahrzehnten geübte Praxis. Für viele Vereine ist es inzwischen die einzige wirtschaftliche Möglichkeit, um weiter auf höchstem Niveau dabei zu sein, insbesondere gegenüber Vereinen, die mit größeren Budgets vermeintliche Stars anlocken und sich damit den Erfolg einkaufen!

Warum versuchen das im Vertrieb immer noch so wenige Unternehmen? In Zeiten des Fachkräftemangels kämpft jedes Vertriebsunternehmen um die besten Vertriebskräfte am Markt und die Gehälter steigen weiter an. Das Risiko von „Fehleinstellungen“ erhöht sich trotzdem und kostet zudem viel Geld.

Denn die Trennungs– und Neubesetzungskosten, die aus einer Fehleinstellung resultieren, sind nicht zu unterschätzen. Die Spannweite von Schätzungen einer falschen Platzierung reicht (abhängig von Position und hierarchischer Ebene des Mitarbeiters) von drei Monatsgehältern bis zu dem Dreifachen des Jahresverdienstes (vgl. Kramer, Sarah, Teurer Fehlgriff, aus: Berlin Maximal, Wirtschaftsmagazin für den Mittelstand der Region Berlin Ausgabe 3/2010).

Mit einem durchdachten Aus- und Weiterbildungskonzept und professioneller externer Unterstützung, lässt sich dieses Risiko deutlich abmildern und gleichzeitig die Investitionskosten in Summe senken.

Suchen Sie sich junge, talentierte Nachwuchskräfte im Vertrieb und entwickeln diese intern hochprofessionell weiter!

Das kurz- und mittelfristige Ziel ist es, vollwertige Vertriebskräfte aus den eigenen Reihen zu erhalten – ganz ähnlich wie im Sport (s.o.). Doch Ihre Vorteile gegenüber externen hochpreisigen Fachkräften sind deutlich größer, bei gleichzeitig geringerem Risiko:

  • Sie binden Ihre jungen Mitarbeiter mittelfristig an Ihr Unternehmen.
  • Die Entwicklung Ihres Vertriebspersonals verläuft nach Ihren Unternehmensgrundsätzen und bewährten Vertriebsprozessen.
  • Eine monatelange Einarbeitung von teuren externen Vertriebskräften entfällt.
  • Sie erhalten zusätzliche, am Markt erprobte und damit wertvolle Vertriebsmethoden, von denen Ihr Vertriebspersonal einen direkten Nutzen hat.
  • Ihre Mitarbeiter sind motiviert und erfahren Ihre Wertschätzung über geeignete Trainee- und Coachingmaßnahmen.
  • Die Vertriebskosten und Gehaltsentwicklung verlaufen mittelfristig signifikant moderater als bei extern eingestellten Vertriebskräften (trotz der Investitionen in die Vertriebsausbildung).
  • Sie können im Rahmen der Entwicklungsphasen direkten Einfluss auf Persönlichkeit, latente Potenziale und Werte nehmen.
  • Das sichert Ihnen die Einschätzbarkeit von zukünftigen Vertriebsprofis und macht Sie unempfindlicher gegenüber Personalabgängen (Thema Fluktuation).
  • Wenn Sie gleichzeitig Ihre erfahrenen Verkäufer & Verkäuferinnen als Mentoren in das Entwicklungsprogramm integrieren, entwickeln Sie gleichzeitig beide Seiten weiter.
  • Ihre bisherigen Vertriebsprofis entwickeln sich in Richtung Verantwortungsübernahme und Führungspotenzial und Ihre vertrieblichen Nachwuchskräfte reifen zum Vertriebsprofi.

Das einzige was Sie benötigen ist Geduld und einen professionellen Trainingspartner an Ihrer Seite.

Wir bieten Ihnen dazu eine Reihe von Alternativen an, welche sich gut im Rahmen eines individuellen Vertriebsentwicklungsprogramms für Ihr Unternehmen kombinieren lassen:

  • Als fachliche Grundlage dienen hier unsere Aufstiegsfortbildungen mit Bildungsabschluss im Vertrieb (DQR6 – Bachelorlevel), für die Sie bis zu 64% „Aufstiegs-BAföG“ erhalten können (bei gleichzeitiger Umsatzsteuerbefreiung).
    • Sie können hier zwischen einer berufsbegleitenden Variante (Blended-Learning) und einer 4-monatigen Intensivausbildung (personenzertifiziert) wählen.
  • Ergänzend vertiefen wir die vertrieblichen Fähigkeiten Ihrer Mannschaft über unser mehrfach prämiertes Trainingsprogramm „Verkaufen heißt verkaufen“.
    • Das sichert Ihnen mehr Kompetenz im kompletten Verkaufsprozess und damit mehr Effizienz bei steigendem Umsatz.
  • Die mittel- und langfristige Nachhaltigkeit in der Vertriebsentwicklung sichern wir Ihnen über unser „Online-Academy“ sowie maßgeschneiderte Webinare und Online-Workshops.
  • Zur Messung des Erfolges begleiten wir Ihre Vertriebskräfte im Rahmen von „Training „on-the-job“, auch um zu sehen, wo weitere Potenziale auf dem Entwicklungsweg zum Vertriebsprofi liegen.

Ich habe in den letzten Jahren einige Traineeprogramme erfolgreich durchgeführt, bei denen die Geschäftsführung sich über „Vertriebsnachwuchs“ keine Gedanken mehr machen musste. Die eingesparten (überhöhten) Gehaltskosten für externe Vertriebskräfte, wurden in interne Entwicklungsprogramme investiert. Im Ergebnis bekamen die Unternehmen loyales, motiviertes und auf die Firma zugeschnittenes Vertriebspersonal. Das Gehaltsniveau entwickelte sich moderat, bei geringerer Fluktuation und steigenden Umsätzen.

Erfolg beginnt im Kopf – deshalb lassen Sie sich diesen anderen Weg einfach mal „durch den Kopf gehen“. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme, um Sie mit unserem Team zu unterstützen!

In diesem Sinne eine erfolgreiche Woche mit – Motivation, die bleibt!

Ihr Klaus Schwarz

Über Klaus W. Schwarz

Bei Klaus W. Schwarz profitieren Sie von seiner über 25-jährigen Berufspraxis als Verkäufer, Führungskraft und Manager in der Investitionsgüterindustrie und seit 2009 auch im Beratungs-und Trainingsgeschäft. Besonders seine fundierten Praxiserfahrungen beim Aufbau von Verkaufsteams und seine Coaching-Expertise werden von seinen Kunden sehr geschätzt. Heute vermittelt er seine Erfahrung bei der Martin Limbeck® Training Group. Hier geht es zum Trainerprofil von Klaus W. Schwarz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Facebook-Besucheraktions-Pixel zulassen:
    Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen individuell zu gestalten, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und den Traffic der Webseite zu analysieren. Wir teilen außerdem Informationen über die Nutzung unserer Webseite mit sozialen Medien, wie z. B. Facebook, für Werbung und Analysen.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzhinweis. Cookies

Zurück