Der LOOP-Prozess® 1 Kommentar

Für unseren LOOP-Prozess® haben wir den „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung sowie den „Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching“ vom Berufsverband Deutscher Trainer und Coaches erhalten.

Wie definiert sich der LOOP-Prozess®? Im heutigen Monday-Morning-Must werde ich darauf näher eingehen.

Seit über 20 Jahren habe ich Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildungsbranche gesammelt. Ich war für große Trainingsinstitute tätig und habe in dieser Zeit Schulungen konzipiert und verkauft. Schulungen für mehrere tausend Teilnehmer, Schulungen für kleinere Gruppen oder Bootcamps für spezielle Themen in einem straffen Zeitrahmen.

So unterschiedlich wie die Inhalte, die Branche, die Anforderungen auch sind, in den meisten Fällen legen Unternehmen sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit. Die Planung wird dabei häufig vernachlässigt. Belegt wird dieser Umstand durch eine Studie der University of Phoenix: Das Ergebnis zeigt auf, dass 85% der Trainingsinvestition für die Durchführung ausgegeben wird. Anschließend scheitern 70% der Teilnehmer bei der Umsetzung in der Praxis. Kundengespräche bestätigen diese Problematik.

Welche Inhalte werden in diesen Trainings benötigt, wo liegt der häufigste Bedarf in den Unternehmen?

Häufigste Kerninhalte werden durch Einwandbehandlung, Motivation, Schlagfertigkeit sowie Kundenbindung definiert.
Kundenwunsch: Eine 2-3 tägige Schulung muss her!

Fündig werden Sie alle. Das Angebot der Trainingsprodukte „von der Stange“ ist groß. Aus wirtschaftlichen Gründen wird bevorzugt ein Gruppen-Training für alle Mitarbeiter gebucht. Die Trainingsinhalte sind ebenso schnell gefunden. Bedarfsanalysen, sowie die spezielle Zielorientierung im Unternehmen werden dabei vernachlässigt.

Umgesetzt werden dann 2-3 Tage betreutes Vorlesen – ggf. mit integrierten Rollenspielen. Die Vermittlung der Themen wird auf den Zeitrahmen des Seminars angepasst. Abschließend soll der Teilnehmer das Erlernte frisch motiviert umsetzten. Möge es einigen gelingen. In vielen Fällen holt den Mitarbeiter das Tagesgeschäft wieder ein. Alte Verhaltensmuster kehren zurück.

Kommen wir auf die Studie der University of Phoenix zurück:

Hier wird empfohlen 26% der Leistung in die Vorbereitung der Seminare, 24% in die Durchführung und 56% in das FollowUp zu investieren. Mit dem Ergebnis, dass 75% der Teilnehmer die Inhalte erfolgreich und nachhaltig umsetzen.

Aus folgendem Grund: Wir wissen, dass der erfolgreiche Verkauf nicht allein aus dem Einsatz von Verkaufstechniken besteht. Eine große Rolle spielt die innere Haltung und Einstellung des jeweiligen Verkäufers. Der Erfolg wird von einer nachhaltigen Verhaltensveränderung abhängig, die eintreten kann, wenn die vermittelten Inhalte auf Gewohnheiten und Einstellung eingehen.

Unser LOOP-Prozess® beinhaltet genau diesen Aspekt. Ein effektiver, modularer Trainingsprozess, der über einen definierten Zeitraum mit dem Ziel trainiert wird, ein dauerhaftes und effizienzsteigerndes Vertriebskonzept zu etablieren. Der LOOP-Prozess® zeichnet sich durch Nachhaltigkeit und messbare Produktivitätssteigerung aus.

Erfahren Sie mehr über unseren LOOP-Prozess®:
https://www.ml-trainings.de/trainings-coachings-vortraege/verkaufsseminare-loop/

Wünsche Ihnen eine tolle Woche mit – Motivation, die bleibt.
Ihr Trainer
Udo Lengert

Über Udo Lengert

Bei Udo Lengert profitieren Sie von seinem umfangreichen Fachwissen aus über 20 Jahren Berufserfahrung im aktiven Verkauf (B2B und B2C) sowie der Entwicklung und Führung von professionellen Verkaufsteams. Seine fundierten Praxiserfahrungen ermöglichen einen stets praxisnahen Bezug. Heute vermittelt er seine Erfahrung bei der Martin Limbeck® Training Group.

Ein Kommentar zu “Der LOOP-Prozess®

  1. AvatarFrank Rost

    Sehr geehrter Herr Lengert,
    habe den Artikel gerade zufällig auf Facebook entdeckt. Ich hoffe Sie erinnern sich an uns. Training für unsere Account Manager. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und weiterhin alles gute für Ihr exzellentes Trainingsformat. Auf bald und freundliche Grüße, F. Rost

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.