Nein, ich will Ihnen nichts verkaufen Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hä? Was ist das denn? Was ist denn Nichts? Wenn ein Kunde den Einwand „Sie wollen mir nur etwas verkaufen“ bringt, dann lügen Durchschnittsverkäufer ihn an. Sie fühlen sich als Bittsteller. Dabei wissen Kunden, wenn ein Verkäufer kommt, will er auch etwas verkaufen – Punkt! Top-Seller wollen verkaufen und stehen auch dazu!

Ein Top-Verkäufer sagt aus Überzeugung: „Hallo Herr Kunde, ich bin Verkäufer und will Ihnen gerne etwas verkaufen.“ Das heißt, er hat immer die richtige Einstellung und verliert sein Ziel nie aus den Augen: den Abschluss! Alles, was er macht, jede Beratung, jede Terminvereinbarung, jede Präsentation, ist auf dieses Ziel fokussiert. Ablehnung nimmt ein Top-Verkäufer nie persönlich, denn er weiß wofür NEIN steht. Und ihr wisst es auch! Top-Verkäufer sind immer mit absolutem Herzblut, Leidenschaft und Fleiß dabei einen super Job zu machen. Sie üben und trainieren, denn sie wissen, langfristig überholt der Fleißige das Talent. Und zu einer guten Beratung gehört nun mal die Bestätigung: das Verkaufen, der Auftrag, die Unterschrift.

In keinem anderen Beruf wird so viel Ablehnung erlebt wie als Verkäufer. Und viele lassen sich dadurch entmutigen. Aber es gibt die Anderen, die Top-Verkäufer, die wissen, dass der Beruf des Verkäufers der beste der Welt ist! Hier bekommt er auch mal, direkt nach einem richtig schlechten Verkaufsgespräch, eine Watschen, aber schon beim nächsten Kunden den besten Abschluss. Und genau das spornt ihn dann noch weiter an! Der entscheidende Faktor, der hier über Sieg oder Niederlage, über Aufgeben oder Dranbleiben entscheidet, ist der Verkäufer selbst. Ob ein Verkäufer Top oder Flop ist, liegt einzig und allein an der inneren Einstellung und wie stark am Kunden dran geblieben wird, um ihn zu gewinnen!

Wie viele NEINs erträgt der Verkäufer? Wie viele erträgst du? Fakt ist – mit einem Gespräch beim Kunden ist es meist nicht getan. Mehr als 80 Prozent aller Aufträge werden zwischen dem fünften und dem zwölften Termin realisiert. Also ist Dranbleiben alles! Kunden wollen sehen, dass der Verkäufer ihn umwirbt. Wodurch unterscheidet sich ein Verkäufer vom anderen? Durch sich! Verkaufen ist Persönlichkeit und Top-Verkäufer zeigen diese auch. Eine Persönlichkeit grenzt sich vom Wettbewerb ab und zeigt, dass sie die einzig Wahre für den Auftrag ist!

Top-Verkäufer haben schon eine Menge NEINs gehört – und genau deshalb sind es auch Top-Verkäufer! Sie bleiben dran, suchen den Impuls der notwendig ist und wollen den Auftrag – und wenn nicht heute, dann morgen.

Es zählt die eigene Einstellung:

  • „Ja, Herr Kunde, ich bin Verkäufer und will Sie als Kunden gewinnen!“
  • „Ja, Herr Kunde, ich bin hier, um Ihnen etwas zu verkaufen!“

In meinem letzten Monday Morning Must ging es um die Abschlussfrage. Zur Erinnerung: Warum nicht mal mit der Abschlussfrage ein Kundengespräch beginnen?

  • „Herr Kunde, mal angenommen, Sie überzeugen sich gleich davon, dass unser Angebot genau dem entspricht, was Sie suchen und was zu Ihnen passt, kann ich Sie dann hier und heute zu meinen Kunden zählen?“

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Einstellung, BAP® und die Abschlussfrage finden Sie unter www.ml-trainings.de, in unserer Martin Limbeck® Online Academy oder im Buch „Das neue Hardselling®-Verkaufen heißt verkaufen“ von Martin Limbeck.

Eine erfolgreiche Abschluss-Woche

Walter Rößling

Über Walter Rößling

Bei Walter Rößling profitieren Sie von seiner 24-jährigen Berufspraxis als Verkäufer und Manager. Besonders seine fundierten Praxiserfahrungen beim Auf- und Ausbau von Verkaufsstrukturen in europäischen Ländern werden von seinen Kunden sehr geschätzt. Heute vermittelt er seine Erfahrung bei der Limbeck Training Group. Hier geht es zum Trainerprofil von Walter Rößling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.