Was immer wichtiger wird: Emotionale Intelligenz Hinterlassen Sie einen Kommentar

Für die täglichen Verkaufsgespräche sind Sie fachlich bestens mit den Vorteilen Ihrer Produkte und Dienstleistungen vertraut. Doch ist es nicht allein die Fachkompetenz, die Ihnen Vertrauen bringt, Gehör verschafft, zum Verkaufserfolg führt und langfristige Beziehungen aufbaut. Die Form der Beziehung entscheidet darüber, wie Sie von Ihren Kunden wahr- und ernstgenommen werden – und prägen die Qualität und Dauer der Zusammenarbeit.

Um heute erfolgreich zu verkaufen, kommt es neben reinem Fachwissen und verkäuferischen Fähigkeiten immer mehr darauf an, wie geschickt der Verkäufer mit sich selbst und anderen Menschen umgeht. Auch Führungskräfte brauchen neben dem notwendigen Sachverstand vor allem persönliche Kompetenzen und Fähigkeiten wie Empathie, soziales Gespür, Anpassungsfähigkeit, Teamgeist, Überzeugungskraft, Initiative und Mut!

In der täglichen Kommunikation sind Menschen hauptsächlich mit ihrem Kopf, dem Verstand, dem Inhalt einer Sache beschäftigt – unseren Stimmungen, Gefühlen oder emotionalen Bewertungen von Situationen schenken wir keine große Aufmerksamkeit. Dabei beeinflusst uns im Alltag das Denken viel weniger als unsere Gefühle!

Der berufliche Erfolg von Menschen ist heute viel weniger eine Frage von Schulnoten oder Intelligenz, sondern vielmehr von der eigenen emotionalen Kompetenz anhängig. Etwa 90 Prozent der Unterschiede zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Menschen können mit emotionaler Kompetenz erklärt werden. Aber was ist emotionale Intelligenz genau? Menschen, die eine hohe emotionale Intelligenz besitzen, verfügen über beste Möglichkeiten, emotionale Kompetenzen abzurufen.

Emotionale Kompetenzen lassen sich aus 5 Bereichen emotionaler Intelligenz ableiten:

  1. Selbstwahrnehmung – also sich selbst erkennen und verstehen
  2. Selbstregulierung – störende Emotionen kontrollieren können
  3. Motivation – Leistungsbereitschaft, Engagement, eigener Antrieb
  4. Empathie – die Gefühle anderer verstehen und mitfühlen
  5. Soziale Kompetenzen – Beziehungen und Netzwerke pflegen

Diese fünf emotionalen Intelligenzfähigkeiten leisten zwar – jede für sich – ihren Beitrag zur eigenen Arbeitsleistung, es besteht jedoch auch eine Wechselwirkung untereinander. Sie sind hierarchisch und bauen in der genannten Reihenfolge aufeinander auf. Diese Intelligenzen zu besitzen heißt jedoch nicht, sich auch emotional kompetent zu verhalten.

Wenn wir uns nun die Arbeitswelt anschauen und über Mitarbeiter und Führungskräfte sprechen, dann ist es zwar klar, dass Emotionen, Stimmungen, emotionale Impulse bei beiden gleichermaßen vorkommen, jedoch wird auf der Mitarbeiterebene anders damit umgegangen als auf der Führungsebene. Mitarbeiter können sich gegenseitig unterstützen, schätzen, trösten, wieder aufbauen, sich untereinander oder gegenseitig ärgern usw. – es bleibt dabei immer ein Austausch auf Augenhöhe.

Führungskräften kommt jedoch eine Sonderstellung zu und das auch im Umgang mit den verschiedlichsten Emotionen. Sie sollen Vorbilder sein, stehen im Rampenlicht und werden von den Mitarbeitern ständig und gerade in schwierigen Situationen ganz genau beobachtet. Und gerade deswegen ist so wichtig, dass sich Führungskräfte mit dem Thema der emotionalen Führung auseinandersetzen. Gute Führungskräfte steuern die Emotionen und Gefühlslage ihrer Mitarbeiter. Dies kann z.B. durch echtes, ehrliches konstruktives Feedback und positive Resonanz geschehen.

In meinen nächsten Monday Morning Must möchte ich dieses Thema vertiefen, da es durch emotionale Intelligenz möglich ist, noch besser mit Menschen und sich selbst „auszukommen“. Die emotionale Intelligenz hat einen großen Einfluss darauf, wie Sie in der Welt zurechtkommen, mit Ihren Mitmenschen umgehen und sich selbst reflektieren.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Kundenbeziehungen ausbauen finden Sie unter www.ml-trainings.de oder im Buch von Martin Limbeck: Das neue Hardselling® – Verkaufen heißt verkaufen.

Auf Ihre Fragen, Anregungen und Antworten freue ich mich und wünsche allen einen guten Start in die Woche und viel Erfolg mit – Motivation, die bleibt.

Ihr Trainer

Walter Rößling

Über Walter Rößling

Bei Walter Rößling profitieren Sie von seiner 24-jährigen Berufspraxis als Verkäufer und Manager. Besonders seine fundierten Praxiserfahrungen beim Auf- und Ausbau von Verkaufsstrukturen in europäischen Ländern werden von seinen Kunden sehr geschätzt. Heute vermittelt er seine Erfahrung bei der Limbeck Training Group. Hier geht es zum Trainerprofil von Walter Rößling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.