ENDSPURT und nicht kurz vor der Ziellinie entschleunigen Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sind wir einmal ehrlich, nichts ist menschlicher als gegen Ende des Jahres die Arbeitsgeschwindigkeit zu reduzieren. Weihnachten und der Urlaub stehen bevor und wir haben noch nicht alle Geschenke zusammen. Im Fernsehen läuft schon der Jahresrückblick und wir bekommen das Gefühl – jetzt wird alles ruhiger und besinnlicher. Auch ich ertappe mich dabei! Dazu kommen, wie immer, die geliebten Glaubenssätze „Ab Dezember läuft nichts mehr!“ oder „Das Jahr ist eh schon durch!“

Mein Rezept – jetzt erst recht! Denn heute schaffe ich die Grundlage für die Geschäfte von morgen. Gerade in der Akquise habe ich zurzeit die besten und größten Erfolge. Entscheider, die ich im Herbst nicht erreicht habe, sind mit ihrer Budget- und Planungsphase durch – jetzt ist die Zeit für ein Gespräch! Kunden, die im Sommer oder Herbst noch keine Entscheidung treffen konnten, verfügen nun über die Mittel, um ihre Planung abzuschließen. Hier höre ich dann sehr häufig: „Gut das Sie sich noch einmal melden, wir wollen jetzt gerne auf Ihr Angebot zurückkommen.“

Ich hole mir meine Motivation und Anregung dazu gerne aus dem Sport, denn Athleten reduzieren ihre Leistung ja auch nicht kurz vor der Ziellinie. Im Gegenteil, Sprinter erhöhen ihre Geschwindigkeit, Skiläufer bremsen erst weit hinter der Ziellinie und Sebastian Vettel versucht noch einmal die schnellste Rennrunde zu fahren. Für Sportler liegt die gedachte Ziellinie immer hinter der Zielflagge.

Die logische Konsequenz daraus für mich ist, noch einmal richtig Gas geben, die Schlagzahl zu steigern und konsequent dran bleiben. Auch zwischen den Jahren erreiche ich Kunden oder erhalte nützliche Informationen über meine zukünftigen Ansprechpartner.

Haben Sie selbst schon mit dem Jahr abgeschlossen und sind gedanklich im Urlaub oder stellen Sie die Weichen für das nächste Jahr?

Freue mich auf Ihre Erfahrung dazu

bis dahin, beste Grüße und
eine gute Zeit mit – Motivation, die bleibt.

Ihr Trainer
Kai-Lorenz Muhler

Über Kai-Lorenz Muhler

Bei Kai-Lorenz Muhler profitieren Sie von seiner über 20-jährigen Berufspraxis als Verkäufer, Führungskraft und Manager in der Dienstleistungs- und Investitionsgüterindustrie. Besonders seine fundierten Praxiserfahrungen beim Auf- und Umbau von Verkaufsstrukturen und Dienstleistungsbereichen werden von seinen Kunden sehr geschätzt. Heute vermittelt er seine Erfahrung bei der Martin Limbeck Training Group. Hier geht es zum Trainerprofil von Kai-Lorenz Muhler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.